AGB

Mechthild Jorgol

AGB

 

 

I. Allgemein

 

 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von

 

„Neue Wege … leben“ - Mechthild Jorgol

(nachfolgend - Anbieterin - genannt)

Moskauer Str. 15

39218 Schönebeck,

 

gelten für sämtliche Dienstleistungen auf diesen Websites und über andere Publikationen gegenüber Kunden / Klienten. Die jeweils aktuelle Fassung der AGB ist auf www.neue-wege-leben.de abrufbar, oder liegt in den Büro- und Praxisräumen, Moskauer Str. 15; 39218 Schönebeck aus. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen und Nebenabreden gelten nur dann, wenn diese zwischen dem Anbieter und dem Kunden / Klienten schriftlich vereinbart werden.

 

I.I Erfüllungsort

 

Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist, wenn vertraglich nicht anderweitig geregelt, in 39218 Schönebeck.

 

 

I.II Preise

 

Sämtliche Preise auf diesen Websites sind freibleibend, unverbindlich und jederzeit abänderbar. Die angegebenen Preise sind als Nettopreise zzgl. der gesetzlichen MwSt. zu verstehen.

 

 

I.III Zahlungsbedingungen & Zahlungsverzug

 

Die Zahlung hat bis spätestens 10 Tage nach Leistungserbringung zu erfolgen, sofern keine andere verbindliche Vereinbarung besteht. Der vereinbarte Betrag ist, ohne Abzüge auf das im Vertrag angegebene Konto zu überweisen.

 

 

Zahlungsverzug tritt mit Erhalt einer schriftlichen Mahnung ein. Außerdem weist die Anbieterin ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde / Klient spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Rechnungszugang in Verzug gerät, ohne dass es einer ausdrücklichen Mahnung bedarf. Im Fall des Zahlungsverzuges sind fünf Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz an Verzugszinsen vereinbart. Die Geltendmachung weiteren Schadensersatzes aus dem Verzug bleibt vorbehalten.

 

 

I.IV Datenschutz

 

Soweit der Kunde / Klient personenbezogene Daten an die Anbieterin übermittelt, verarbeitet und nutzt sie diese nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere entsprechend den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Die personenbezogenen Daten des Kunden / Klienten werden durch die Anbieterin nur dann gespeichert, wenn der Kunde / Klient sie freiwillig an die Anbieterin gegeben hat. Des Weiteren werden die Daten ausschließlich zweckgebunden im Rahmen einer Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden / Klienten und der Anbieterin genutzt. Darüber hinaus werden die Daten, soweit erforderlich, für Marketingaktivitäten der Anbieterin genutzt, um den Kunden / Klienten die Leistungen dieser vorstellen zu können.

 

Die personenbezogenen Daten werden von der Anbieterin durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gemäß §9 BDSG geschützt.

 

Bei der Nutzung des Internetangebots speichert die Anbieterin auch technische Daten, z. B. den Namen der Internet-Service-Provider, die Web-Seiten, von denen auf dessen Seiten zugegriffen wird, sowie die Web-Seiten, die bei ihm aufgerufen werden einschließlich des Datums und der Dauer des Zugriffs.

 

Personenbezogene Daten der Nutzer werden durch die Anbieterin grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, sie ist hierzu gesetzlich verpflichtet. Alle durch den Kunden / Klienten an die Anbieterin übermittelten Informationen werden mit größter Vertraulichkeit behandelt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Anbieterin sind dem Datengeheimnis verpflichtet.

 

II. Leistungen:

 

Seminare & Workshops:

 

1. Teilnahme und Anmeldung

 

Die Teilnahme an den Ausbildungskursen bzw. Seminaren ist allen Bildungsinteressenten bzw. Interessenten möglich. Sofern für Veranstaltungen oder für Abschlussprüfungen bestimmte Zugangs-, Tätigkeits- oder Leistungsvoraussetzungen bestehen, ist deren Erfüllung Voraussetzung für eine Teilnahme.

 

2. Beginn und Dauer

 

Beginn und Dauer der Veranstaltungen, Unterrichtsorte und -zeiten sind dem Veranstaltungsprogramm zu entnehmen. Änderungen des Veranstaltungsprogramms bleiben vorbehalten.

 

3. Zahlungsbedingungen

 

Die Veranstaltungsgebühren sowie anfallende Lernmittelkosten sind zu Beginn der Veranstaltung fällig und auf das ausgewiesene Konto zu überweisen. Die/der Teilnehmende verpflichtet sich zur rechtzeitigen Zahlung. Bei Veranstaltungen mit einer Dauer von mehr als drei Monaten können im Einzelfall Ratenzahlungen vereinbart werden. Die Raten sind monatlich im Voraus zu entrichten. Eine Verpflichtung zur Zahlung der Veranstaltungsgebühren besteht auch dann, wenn der Unterricht nicht oder nur teilweise besucht wird.

 

4. Nichtdurchführung

 

Liegen für eine Veranstaltung nicht genügend Anmeldungen vor oder ist aus nicht vom Anbieter zu vertretenden Umständen eine programmgemäße Durchführung der Veranstaltung nicht möglich, so ist der Anbieter zur Durchführung nicht verpflichtet. Die angemeldeten Personen werden rechtzeitig vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn über die Nichtdurchführung informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden erstattet, sofern nicht der Kunde / Klient die Nichtdurchführung zu vertreten hat.

 

 

5. Rücktritt

 

Ein Rücktritt vom Vertrag ist bis zum Veranstaltungsbeginn jederzeit möglich. Bei einem Rücktritt bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von max. 10€ erhoben. Bei späterem Rücktritt wird eine Entschädigung in Höhe von 50% des Teilnahmepreises erhoben, soweit keine Ersatzteilnehmer zur Verfügung stehen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Veranstaltungen, die inkl. Übernachtung und Verpflegung angeboten werden. Diese Kosten werden dem Teilnehmer auch bei Rücktritt weiterberechnet, soweit diese dem Veranstalter selbst entstehen und keine Ersatzteilnehmer zur Verfügung stehen.

 

 

6. Kündigung

 

Bei längerfristigen Veranstaltungen ist die Kündigung mindestens monatlich mit einer Frist von 2 Wochen möglich. Gesetzliche Bestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bleiben davon unberührt.

© Bilder & Inhalte - Mechthild Jorgol - Neue Wege - leben

 

"Die einzige Person

die dem eigenen Erfolg

im Weg steht, ist diese, welche wir im Spiegel sehen."

 

Anton Weber